Geschichte von dem Musical "Chicago"

Das Mörderische Musical
Chicago ist eine Geschichte über all die Dinge, die Ihnen lieb und teuer sind: Mord, Habgier, Korruption, Gewalt, Ausbeutung, Ehebruch und Verrat. Chicago, Ende der 20er Jahre: Velma Kelly, ein Vaudevillegirl, erschießt ihren Mann, als sie ihn inflagranti mit ihrer Schwester erwischt. Roxie Hart bringt ihren Liebhaber, Fred Casely um, nachdem er ihr eröffnet hat, sie verlassen zu wollen. Anfänglich nimmt ihr Ehemann, Amos, die Schuld auf sich und behauptet, er habe Fred bei einem Einbruch erwischt und erschossen, als er aber entdeckt, daß Roxie ein Verhältnis mit Casely hatte, nimmt er seine Aussage zurück und liefert sie der Polizei aus. Im Gefängnis begegnen sich Velma und Roxie erstmals und schildern sich gegenseitig ihre Taten. Hier treffen sie auch auf die liebenswerte Schließerin, Mama Morton, die bereit ist, ihnen - gegen entsprechendes Kleingeld - manchen Dienst zu erweisen. Velma wird dank ihrer Hilfe "Mörderin der Woche" und erhält - für die Zeit nach ihrer Freilassung - unzählige Angebote für Auftritte in Vaudeville-Shows. Mama Morton ist es auch, die Velma und Roxie den Kontakt zu dem Staranwalt Billy Flynn vermittelt, der in dem Ruf steht, seine Klienten vor dem Galgen retten zu können. Das macht er natürlich nicht umsonst. Er verlangt dafür ein saftiges Honorar von 5000 Dollar. Roxie überredet ihren Ehemann Amos dazu, das Geld für Billy zu besorgen. Flynn übernimmt ihren Fall, erfindet ihr eine neue Biographie und versucht, die Rechtsprechung durch das Einschalten der Klatschkolumnistin Mary Sunshine zu beeinflussen. Außerdem organisiert er eine Pressekonferenz für Roxie, bei der sich beide eine tolle Bauchrednernummer liefern. Nach dieser Aktion schreit es bald von den Titelseiten: Roxie rocks Chicago. Roxie ist "Talk of the Town". Für den Fall, daß es ihr gelingen sollte, aus dem Gefängnis entlassen zu werden, nimmt sich vor, in einer Revue aufzutreten. Velma bietet sich hierfür als Partnerin an, doch ziemlich schnell müssen beide feststellen, daß sie keineswegs mehr die heißeste Nummer der Stadt sind: Ein neuer Mord aus Leidenschaft hat alle Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Aber Roxie läßt sich etwas neues einfallen: Um das Augenmerk wieder auf sich zu lenken, behauptet sie, schwanger zu sein. Velma staunt, daß es Roxie wieder einmal gelungen ist, sich durch einen Trick ins Rampenlicht zu rücken. Amos, schwach im Rechnen, meldet seine Vaterschaft an, wird aber, wie schon so oft, gar nicht wahrgenommen. Velma "übt" mit Billy Flynn schon einmal ihren Auftritt vor Gericht. Doch Roxies Verhandlung findet früher statt, und Billy brüstet sich mit dem ganzen Hokuspokus, den er den Richtern vorgaukeln wird. Bei der Verhandlung benutzt Roxie sämtliche Tricks, die Velma Billy vorgespielt hat und wird freigesprochen. Doch die Sensation bleibt aus: Für die Journalisten gibt es einen neuen, noch interessanteren Fall. So entschließt sich Roxie dann doch dazu, mit Velma gemeinsame Sache zu machen. Vorhang auf für die Killer-Girls!

 

 

musik-reisen.de

Kontakt:
Launer-Reisen
Wehrlachstr. 5

73499 Wört
 

Tel. 07964-92100-0 
Fax: 07964-92100-90



Kontakt

 

Home