Geschichte von dem Musical "Jesus Christ Superstar".....

Die Auferstehung
des Musical-Klassikers

Das Rock-Musical JESUS CHRIST SUPERSTAR erzählt die Geschichte der letzen 7 Tage im Leben von Jesus Christus nach den Überlieferungen der Bibel: Jesus und seine Jünger. Die Begegnung mit Maria Magdalena. Der Beschluß der Priester Jesus müsse sterben. Der Einzug in Jerusalem. Der Traum des Pilatus, der sich schuldig sieht am Tod eines Unbekannten. Jesus vertreibt die Geldverleiher und Händler aus dem Tempel. Judas erklärt sich bereit, Jesus zu verraten. Das letzte Abendmahl. Der Verrat des Judas. Jesus wird im Garten Gethsemane verhaftet. Petrus leugnet Jesus zu kennen. Jesus vor Pilatus und Herodes. Judas vermag seine Schuld nicht mehr zu tragen und begeht Selbstmord. Jesus wird gegeißelt und als "Judenkönig" verhöhnt. Das Volk verlangt von Pilatus die Kreuzigung Jesu. Jesus stirbt am Kreuz.

Der Komponist: Andrew Lloyd Webber

Seine Musical-Erfolge:

JESUS CHRIST SUPERSTAR, JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT, CATS, STARLIGHT EXPRESS, DAS PHANTOM DER OPER, "Aspects Of Love" und "Sunset Boulevard", "Whistle Down The Wind" und "Evita".

Seine Auszeichnungen:

6 "Tony Awards", 4 "Drama Desk Awards", 3 "Grammys", 5 "Laurence Olivier Awards" und der "Praemium Imperiale Award". Andrew Lloyd Webber ist außerdem der erste Komponist, der den "American Society of Composers, Authors and Publishers' Triple Play Award" erhielt.

Seine Musical-Produktionen:

Gemeinsam mit der Firmengruppe "The Really Useful Group" produziert Andrew Lloyd Webber nicht nur eigene Stücke, sondern auch Arbeiten anderer Komponisten. Andrew Lloyd Webber ist der erste Produzent, von dem gleichzeitig drei Musicals in New York und drei in London gespielt wurden. Diesen Rekord erzielte er in den Jahren 1982, 1988 und nochmals 1994.

Seine Ehrungen:

1988 erhielt Andrew Lloyd Webber die Mitgliedschaft des "Royal College of Music". 1992 wurde er für seine Verdienste um die Kunst zum Ritter geschlagen. 1995 wurde er in die "American Songwriters' Hall of Fame" aufgenommen.

Der Texter: Tim Rice

Seine Libretti für Musicals:

Tim Rice hat die Texte für JESUS CHRIST SUPERSTAR, JOSEPH, "Evita", "Blondel" und das Abba-Musical "Chess" geschrieben.

Seine Libretti für Disney-Produktionen:

Von Rice stammen die Liedtexte zu "Aladdin" (Musik: Alan Menken, sechs neue Lieder für die Bühnenversion), " The Lion King" (Musik: Elton John), "Beauty and the Beast" (gemeinsam mit Alan Menken sechs neue Lieder) und zur Zeit arbeitet Tim Rice an der Disney-Produktion "Aida", zu der Elton John die Musik komponiert.

Seine Auszeichnungen und Ehrungen:

Tim Rice erhielt sowohl einen "Oscar" für "Aladdin" als auch für "The Lion King". 1994 wurde er für seine Verdienste um die Kunst zum Ritter geschlagen.

Gale Edwards: Die Regisseurin

Gale Edwards studierte an der Flinders University, der Adelaide University und dem National Institute of Dramatic Art in Sydney, an dem sie später vier Jahre lang als Schauspiellehrerin und Regisseurin tätig war. In Groß-britannien inszenierte sie unter anderem "Jesus Christ Superstar" am Lyceum Theatre London, "The Taming of the Shrew" und "The White Devil" für die Royal Shakespeare Company und Andrew Lloyd Webbers "Aspects of Love", für dessen australische Premiere sie ebenfalls ver-antwortlich tätig war. 1985 brachte sie gemeinsam mit Trevor Nunn in Australien "Les Misérables" auf die Bühne und übernahm später auch die erste deutschsprachige Inszenierung des Erfolgsmusicals in Wien. Für ihre zahlreichen Theater-, Oper- und Musical-Produktionen wurde sie in Australien dreifach mit dem Sydney Critics Circle Award ausgezeichnet, erhielt zwei Melbourne Greenroom Awards sowie den "Mo" Award für besondere Verdienste um das Musical-Theater.

Das Theater "Colosseum in Essen" Es war einmal...

...um die Jahrhundertwende eine dreischiffige Industriehalle am Westrand des Essener Krupp-Geländes. So oder so ähnlich könnte man die märchenhafte Baugeschichte des COLOSSEUM erzählen. Denn wer hätte gedacht, daß aus der denkmalgeschützten Industriehalle der Gründerzeit ein Musical-Theater internationalen Zuschnitts werden würde?

Ein Heiligtum besonderer Art
50 Meter breit. 100 Meter lang. 28 Meter hoch. Wie eine Kathedrale wirkt die gigantische Backsteinhalle, in der noch bis 1988 Lokomotivrahmen, Turbinengehäuse und schwere Kurbelwellen hergestellt wurden.

Ein Theater, bei dem Ihnen Hören und Sagen vergeht
Wie können optimale akustische Verhältnisse geschaffen werden, ohne die vorhandene Stahlskelett-Konstruktion zu überdecken? Und wie sieht die perfekte Verbindung zwischen eindrucksvollen Jugenstil-Elementen und modernstem Hightech aus? Allein 16 Architekturbüros waren im Einsatz, um eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen, die 1550 Besucher pro Vorstellung begeistert.

COLOSSEUM: Nomen est omen
Um 1900 hieß ein berühmter Essener Kulturpalast COLOSSEUM. Hier wurde vor und nach einer sensationellen Bühnenshow festlich diniert. Eine schöne Tradition, die rund um JOSEPH fortgesetzt wird.

 

 

musik-reisen.de
Kontakt:
Launer-Reisen
Wehrlachstr. 5
73499 Wört
Tel.: 07964/92100-0
Fax: 07964/92100-90
Kontakt

 

Home