Geschichte von dem Musical "die Schöne und das Biest".....

Die schönste Liebesgeschichte, die je erzählt wurde

Es war einmal ...
... in einem fernen Land. Dort lebte ein Prinz in einem großen Schloß. Obwohl er alles hatte, was sein Herz begehrte, war er verwöhnt und selbstsüchtig. An einem kalten Winterabend geschah es, daß eine alte Bettlerin ans Tor klopfte. Sie suchte Schutz vor der bitteren Kälte. In ihren Händen hielt sie eine rote Rose, die sie dem Prinzen zum Dank anbot. Doch der Prinz belächelte nur ihre zerlumpte Erscheinung und schickte sie davon.

Wahre Schönheit blüht nur im Verborgenen
Kaum hatte der Prinz die alte Frau abgewiesen, verwandelte sie sich in eine wunderschöne Fee. Sie hatte erkannt, daß es im Herzen des Prinzen keine Liebe gab. Zur Strafe verzauberte sie ihn in ein furchterregendes Biest und seine Dienerschaft in sprechende Möbel, Küchengeschirr und andere Gegenstände.

Wer ist bereit, ein Biest zu lieben?
Beschämt von seiner abstoßenden Gestalt verbarg sich das Biest im Schloß. Ein magischer Spiegel war sein einziges Fenster zur Außenwelt. Die Rose, die die Fee zurückgelassen hatte, war seine einzige Hoffnung auf Erlösung. Mehrere Jahre lang sollte sie blühen. Und wenn der Prinz es lernen würde, einen anderen Menschen zu lieben und dessen Liebe zu gewinnen, bevor das letzte Blütenblatt gefallen war - dann wäre der Zauber gebrochen. Aber wer könnte bereit sein, ein Biest zu lieben?

Die schönste Liebesgeschichte, die jemals erzählt wurde
Unweit vom Schloß lag ein kleines Dorf. In einem strohgedeckten Haus lebte Belle, die schöne Tochter von Maurice - einem skurrilen Erfinder. Ihre große Leidenschaft war es, Bücher zu lesen. Sie träumte von fernen Ländern und wünschte sich ein Leben weit weg von der dörflichen Enge. Eines Tages begab sich Belle auf einen abenteuerlichen Weg - und hier beginnt die schönste Liebesgeschichte aller Zeiten ...

Entdecken Sie eine märchenhafte Welt voller Träume

Der Zauber wird lebendig
Haben Sie schon einmal Ihren Kerzenleuchter dabei beobachtet, wie er charmant mit Ihrem Staubwedel flirtet? Und wann wurden Sie das letzte Mal von Ihrer Kommode in ein längeres Gespräch verwickelt? Bitte sagen Sie jetzt nicht, das sei unmöglich. Sie wissen doch - in Märchen kann alles geschehen. Da schließt sogar ein wunderschönes Mädchen ein furchterregendes Biest in sein Herz, weil Liebe mehr zählt als alle Äußerlichkeiten.

Die große Kunst, Märchen zu erzählen
Mit den Märchen ist es so eine Sache: Sie werden nur dann wahr, wenn man sie wirklich gut erzählt. Das werden Ihre Kinder zweifellos bestätigen. Und es gibt wohl niemanden, der soviel Erfahrung darin besitzt, Märchen lebendig werden zu lassen wie Walt Disney. Bereits jetzt können wir Ihnen versprechen: Wenn Sie Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST gesehen haben, werden Sie nicht nur Ihr Geschirr mit anderen Augen betrachten. Möchten Sie erfahren, warum sich die schöne Belle in das Biest verliebt? Klicken Sie einfach weiter. Wir erzählen es Ihnen.

Ein Musical - fröhlich wie das Leben, zart wie die Liebe

Das atemberaubende Bühnen-Ereignis für die ganze Familie
Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST gehört zu den aufwendigsten Musical-Produktionen, die Deutschland jemals gesehen hat. Mehr als 10 Millionen Besucher weltweit sind von der romantischen Liebesgeschichte bis zum heutigen Tag verzaubert worden. Seit der New Yorker Broadway-Premiere am 18. April 1994 eroberte Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST die Herzen der Zuschauer von Toronto bis Tokio, von Sydney bis Wien. Seit dem 13. Mai 1997 präsentiert STELLA Disney's BEAUTY AND THE BEAST auch am Londoner Westend.

Vom Erfolgs-Film zum Erfolgs-Musical
Dieser Siegeszug um die Welt beginnt bereits 1991 - mit dem Disney- Zeichentrickfilm DIE SCHÖNE UND DAS BIEST. Zwei "Oscars", drei "Golden Globes" sowie vier "Grammy Awards" für die "Beste Musik" und den Titelsong machen Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST zum erfolgreichsten Zeichentrickfilm aller Zeiten. In Anlehnung an den Film entsteht das Musical. Walt Disney Theatrical Productions beauftragt die Autorin Linda Woolverton, den Texter Howard Ashmann und den Komponisten Alan Menken, Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST live auf die Bühne zu bringen.

In Stuttgart explodiert ein Feuerwerk der Phantasie
Am 5. Dezember 1997 öffnete sich für Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST im SI-CENTRUM STUTTGART der Premierenvorhang - in einem eigens dafür gebauten Theater. Rund 40 Schauspieler, Tänzer und Sänger, Spezialeffekte u.a. erdacht vom Team David Copperfields, eine gigantische Bühnendekoration und mit dem "Tony© Award" ausgezeichnete Kostüme versetzen die Besucher in eine märchenhafte Traumwelt, der sich niemand entziehen kann.

Alan Menken: Der Komponist

Seine Musical-Erfolge:
Für Walt Disney Productions schuf Alan Menken die Musik zu den Filmen "Aladdin", "Arielle - Die Meerjungfrau", DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, "Pocahontas", "Charles Dickens' Weihnachtsgeschichte" und "Der Glöckner von Notre Dame". Außerdem komponierte Menken zahlreiche Musicals, unter anderem "Der kleine Horrorladen" und "God Bless You, Mister Rosewater". Ein großer Erfolg ist auch der Disney-Zeichentrickfilm "Hercules".

Seine Auszeichnungen:
3 "Oscars", 5 "Golden Globes", 3 "Grammy Awards" sowie den "Evening Standard Award". Sein Musical "Der kleine Horrorladen" erhielt die Auszeichnung "Bestes Musical 1993" - es wurde ebenfalls ausgezeichnet von den "New York Drama Critics".

Linda Woolverton: Die Autorin

Ihre Arbeit als Film- und Fernsehautorin
Linda Woolverton schrieb Folgen der Fernsehserien "Teen Wolf", "The Berenstein Bear" und "Chip'n Dale's Rescue Rangers". Mit ihren Romanen weckte sie die Aufmerksamkeit der Walt Disney Company. Sie wurde zur Mitarbeit an den Drehbüchern von Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST und "Zurück nach Hause: Die unglaubliche Reise" verpflichtet. Als Co-Autorin war sie außerdem für den Zeichentrickfilm "Der König der Löwen" tätig. Derzeit arbeitet sie an einem Drehbuch für James Gurneys ‘Dinotopia’.

Ihre Auszeichnungen
Die "Tony Award"-Nominierung in der Kategorie "Bestes Buch" für Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST.

Howard Ashman:

Seine Arbeit als Texter, Autor und Regisseur:
Howard Ashman schrieb die Liedtexte für die Disney-Zeichentrickfilme DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, "Arielle - Die Meerjungfrau" sowie drei Songs für "Aladdin". Er war Autor, Texter und Regisseur des Bühnen-Musicals "Der kleine Horrorladen". Zu seinen weiteren Arbeiten gehört das Bühnen-Musical "Smile", "God Bless You, Mister Rosewater" und "The Confirmation". Howard Ashman starb 1991 im Alter von nur 40 Jahren.

Seine Auszeichnungen:
2 "Oscars", 2 "Golden Globes" und 4 "Grammy Awards". Zahlreiche Auszeichnungen erhielt Howard Ashman als Autor, Texter und Regisseur für "Der kleine Horrorladen".

Tim Rice - Liedtexter

Seine Libretti für Musicals:
Tim Rice hat die Texte für "Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat", "Jesus Christ Superstar", "Evita", "Blondel" und das Abba-Musical "Chess" geschrieben.

Seine Libretti für Disney-Produktionen:
Nach dem Tod von Howard Ashman verfaßte Tim Rice sieben zusätzliche Songs für die Bühnenversion von Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST. Von Rice stammen außerdem drei Songs für den Film "Aladdin". "Der König der Löwen" entstand in Zusammenarbeit mit Elton John. Zur Zeit arbeitet Tim Rice an der Disney-Produktion "Aida", zu der ebenfalls Elton John die Musik komponiert

Seine Auszeichnungen und Ehrungen:
3 "Oscars", den "Grammy 1993" und 2 "Golden Globes". 1994 wurde Tim Rice in Großbritannien für seine Verdienste um die Kunst zum Ritter geschlagen.

Robert Jess Roth: Der Regisseur

Seine Arbeit als Regisseur:
Während seines Schauspiel- und Regiestudiums traf Robert J. Roth den Designer Stan Meyer. Mit dem Musical "In Trousers" von William Finn begann die inzwischen 15jährige Zusammenarbeit der beiden. Es folgten zahlreiche Werke, darunter "March of the Falsettos", "Titanic" und "The Marriage of Bette and Boo". Bei der Walt Disney Company konzipierten die beiden zusammen mit dem Choreographen Matt West zahlreiche Unterhaltungsshows und Paraden für Disneyland in Kalifornien und Walt Disney World in Florida. Derzeit bereitet Robert J. Roth ein neues Musical für Disney auf der Basis von "Aida" vor.

Seine Auszeichnungen:
Für sein Broadway-Debüt mit Disney's "Beauty and the Biest" erhielt Robert Jess Roth eine Tony® Award-Nominierung.

Vom romantischen Märchen über den bezaubernden Film zum Musical-Welterfolg

Die Geburt einer der schönsten Liebesgeschichten der Welt
1756. Die französische Aristokratin Jeanne Marie Leprince de Beaumont bringt in London das Märchen "La Belle et la Bête" zu Papier.

"La Belle et la Bête" - Einer der bedeutendsten Filme unseres Jahrhunderts
1946. Jean Cocteau verfilmt "La Belle et la Bête" mit Jean Marais in der Hauptrolle. Der Film ist als Meisterwerk in die Filmgeschichte eingegangen.

Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST beginnt den Siegeszug um die Welt
1991. Walt Disney produziert den Zeichentrickfilm DIE SCHÖNE UND DAS BIEST. Der Film erhält überwältigende Kritiken und sorgt für Rekorde an den Kinokassen.

Die ersten Auszeichnungen
1991. Der Disney-Zeichentrickfilm DIE SCHÖNE UND DAS BIEST wird mit zwei "Oscars" ausgezeichnet - für die "Beste Musik" und den Titel-Song.

Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST - Live on Stage
Walt Disney Productions gibt dem Kreativ-Team um die Autorin Linda Woolverton, dem Texter Howard Ashman und dem Komponisten Alan Menken den Auftrag, Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST als Musical auf die Bühne zu bringen.

New York ist begeistert.
18. April 1994. Am New Yorker "Palace Theatre" öffnet sich der Vorhang für die Broadway-Premiere des Disney-Musicals. Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST wird von den Besuchern und von den Kritikern bejubelt.

Erst die Musik - dann die Kostüme
1994. Die zauberhaften Kostüme werden mit dem "Tony Award" ausgezeichnet.

Das Disney Musical erobert die Welt
Ab 1994. Alle großen Musical-Theater der Welt bemühen sich um die Aufführungsrechte. Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST begeistert New York und Toronto, Osaka und Tokio, Sydney und Wien.

STELLA sorgt für die lang erwartete West-End-Premiere
13. Mai 1997. Der Premieren-Vorhang hebt sich im altehrwürdigen "Dominion Theatre". STELLA bringt das faszinierende Disney-Musical nach London.

Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST - endlich in Deutschland
5. Dezember 1997. Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST feiert im SI-CENTRUM STUTTGART Deutschland-Premiere.

Diese Show wird ein opulenter Augenschmaus

Verblüffend, was auf der Bühne geschieht
Kaum eine Musical-Produktion stellt so hohe Anforderungen an die Technik, die Kostüme und das Bühnenbild wie Disney's DIE SCHÖNE UND DAS BIEST. Die Show ist gespickt mit einem wahren Feuerwerk an Spezialeffekten: Es donnert und blitzt, Regen prasselt auf die Bühne. In wenigen Sekunden verschwindet das zehn Tonnen schwere Schloß, und ein kleines Dorf entsteht an seiner Stelle. Allein 30 pyrotechnische Effekte und Illusionen lassen die Musical-Gäste aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Illusion in Perfektion
Es ist unverkennbar: Hier hat das Team David Copperfields seine Hand im Spiel. Die langsam welkende Rose wirkt so echt, daß man glaubt, ihren Duft riechen zu können. Und die magische Verwandlung vom wunderschönen Prinzen zum häßlichen Biest ist so verblüffend, daß man an den Zauber der Fee glaubt.

Haushaltsgegenstände aus Samt und Seide
Wie kann man eine Darstellerin der Madame de la Grande Bouche in eine Kommode verwandeln? Welche Stoffe eignen sich besonders für das Kostüm der Teekanne? Und worauf muß geachtet werden, damit sich der Kerzenleuchter Lumière trotz seines engen Kostüms noch bewegen kann? Die Kostümbildner haben Unmögliches möglich gemacht. Der "Tony Award" - der "Oscar" für Musicals - zeichnet diese außergewöhnliche Leistung aus.

 

musik-reisen.de
Kontakt:
Launer-Reisen
Konradsbronner Str. 15
73499 Wört
Tel.: 07964/92100-0
Fax: 07964/92100-90
Kontakt

 

Home